Alle Artikel mit dem Schlagwort: featured

7. Woche – Portraitaufnahmen

Bei herrlichem Sonnenschein ging es heute noch mal ins Revier – für Fotoaufnahmen. Ich wollte gerne von jedem der Welpen ein Portrait machen – nicht ganz einfach bei der wilden Bande. Ich bin aber mit dem Ergebnis zufrieden. Man merkt deutlich, dass sie größer und aktiver werden. Es hat uns viel Spaß gemacht, die kleinen Großen auf der Wiese umhertollen zu sehen. Sie haben sich prächtig entwickelt, die Arbeit der letzten Wochen hat sich gelohnt – vielen vielen Dank an Ulla, die die Hauptlast getragen hat.

Ausflug ins Revier

Heute durften die Welpen das erste Mal Erfahrungen im Wald sammeln. Wir haben im Revier eine Wiese, die von Bäumen und einem Wasserlauf umrahmt ist. Da das Gras noch kurz ist (und die Sauen kaum Schaden angerichtet haben), ist es ein ideales Gelände, um erste Erfahrung in einer völlig fremden Umgebung zu sammeln. Wir hatten neben Sina noch einen weiteren Hund (Mara, BGS) eines Jagdfreundes dabei, so dass die Welpen auch ersten Kontakt zu fremden Hunden hatten. Für die Kleinen war es auch die erste Fahrt im Auto. Ich hatte nicht erwartet, dass sie während der Fahrt so entspannt sind, sie haben das aber großartig gemacht. Wir hatten sie zuerst allein auf der Wiese, später haben wir dann Sina und Mara dazu geholt. Die Welpen waren in der ungewohnten Umgebung alle neugierig, offen und interessiert und zeigten keine Spur von Unsicherheit. Der Ausflug war eine gute Erfahrung für sie und haben uns nochmal die Bestätigung gegeben, dass dieser Wurf sehr ausgeglichen ist.

Der Bewegungsraum wird größer

Seit dieser Woche haben wir den Wintergarten für die Welpen geöffnet, hier haben sie einen erweiterten Auslauf und können Erfahrungen miteinander und mit den Spielsachen, die wir dort aufgebaut haben sammeln. Insbesondere die Bälle und die wacklige Schale sind im Moment spannend. Sie lieben es hier zu toben.

Die Welpen sind 4 Wochen alt

Die Welpen sind jetzt 4 Wochen alt und ein aufgeweckter Haufen. Sina geht sehr liebevoll mit ihnen um. Die Kleinen machen uns viel Freude, sie toben und raufen miteinander und lieben es mit uns zu kuscheln.

Die Welpen sind da

Sina und ihren Welpen geht es gut. Die Welpen entwickeln sich prächtig wachsen und gedeihen. Jeden Tag geht es ein Stückchen voran. Sie fangen jetzt zu Laufen an und öffnen die Augen. Ihr könnt einen ersten Eindruck von der Rasselbande im Video bekommen.

Deckmeldung

Dieses Mal hat Sina sich mit der Läufigkeit recht lange Zeit gelassen. Ende November war es dann aber doch soweit. Am 2./3.12. war sie zum Decken bei GLADLINE GALAHAD. Ende Dezember – Anfang Januar werden wir eine Ultraschalluntersuchung machen lassen, dann werden wir sehen wie gut sie aufgenommen hat. Wir freuen uns auf den Trubel, der sich in den nächsten Monaten hier einstellen wird. Gute Nachrichten: Die Ultraschalluntersuchung hat ergeben, dass Sina aufgenommen hat – wieviele kann man leider noch nicht sagen – wir lassen uns überraschen.

Über unseren Kennel Taunushunters

Wir (mein Mann, ich, und unsere beiden Töchter) wohnen in Usingen im Taunus. Die ländliche Umgebung bietet ideale Haltungs-und Trainingsmöglichkeiten für unsere Hunde. So kam der Wunsch nach einem eigenen Hund auf und 2009 zog Labradorrüde Ben bei uns ein. 2012 folgte Sina aus der österreichischen Zucht „ von der Kopfeben“. Sinas Mutter entstammt dem Kennel von Rita Kökeny, die sehr erfolgreich Labradore aus Arbeitslinien züchtet. Vor 2 Jahren hat mein Mann seinen Jagdschein gemacht, das Revier befindet sich in Sichtweite von unserem Haus. Dies erlaubt regelmäßiges Training im Revier. Sina wird jagdlich geführt, sie kommt hier im Wesentlichen bei der Nachsuche zum Einsatz. Nachdem sie sich so prächtig entwickelt hat und top Gesundheitsergebnisse vorweisen kann, kam die Idee auf einen eigenen Kennel zu gründen. Daher der Kennelname „Taunushunters“.